Gemmotherapie

meinegesundheit-online.ch: Was ist Gemmotherapie?

Die Gemmotherapie ist eine Therapieform, die vor allem in Frankreich bekannt war. Die Gemmotherapie (Gemma = lat. die Knospe) macht das „Lebendigste“ der Pflanzen als Heil- und Regenerationskraft für den Menschen nutzbar:

Die Arzneien werden ausschließlich aus Embryonalgewebe der frischen Pflanzenknospen samt den Vegetationspunkten, aus Triebspitzen oder jungen Schösslingen und wachsenden Wurzelfasern hergestellt. Also allesamt Gewebe, die sich in der Vermehrung befinden und damit reich an pflanzlichen Wachstumsfaktoren sind.

Schon der Entdecker der Methode, Dr. Pol Henry aus Brüssel, wusste, dass im Embryonalgewebe der Pflanzen die höchste Potenz an Vitalität vorhanden ist.

Die Gemmotherapeutika, die als Spray angeboten werden, wirken reinigend, ausleitend und regulierend.

Eine Behandlung ist beispielsweise angezeigt nach einer Infektion oder Antibiotikatherapie. Die Mittel regen den Zellhaushalt an und abgetötete Keime, Medikamenten- Rückstände oder Schadstoffe können rasch entfernt werden.

Bei vielen Funktionsstörungen wie Menstruations- und Wechseljahrsbeschwerden, Schlafstörungen oder Magenbrennen, Allergien oder Heuschnupfen bewirken die Gemmotherapeutika eine Harmonisierung im Körper und regulieren damit die Beschwerden. Sie können sowohl als eigenständige sanfte Therapie aber auch als Begleittherapie (zu einer pflanzlichen oder konventionellen Behandlung) eingesetzt werden…weiterlesen